NO SECRET, NO ROOM (COVID 19 version)

Im heutigen Berlin wird Raum (wieder) eng. Viel Raum für sich zu haben ist ein Privileg. Doch welche Strategien sind nötig, um auf wenigen Quadratmetern den Geist nicht eng werden zu lassen?

„NO SECRET, NO ROOM“ von bücking&kröger war ursprünglich als Tanzperformance auf kleinstmöglichem Raum (Galerieraum SOX, ein 2m hoher und 3m breiter Showroom) im Rahmen des Performing Arts Festivals 2020 geplant. Florian Bücking und Raisa Kröger wollten hier eine hermetische Welt der Übungen/ Exercises/ Trainings entwickeln und ihre eigenen Körper nach eingeschriebenen Bewegungs- und Körpertechniken untersuchen.

Entstanden ist stattdessen eine digitale Covid-19-Version, in der das Bild von zwei Körpern auf engstem Raum eine ganz neue Dimension bekommt. Wie kann eine Arbeit, die auf körperlichen Kontakt angewiesen ist, weiter existieren und wie können wir Kontakt zwischen zwei Körpern neu denken? Wie können wir unsere künstlerische Arbeit fortsetzen, wenn wir uns nicht berühren können?

Konzept, Choreografie und Performance: Florian Bücking und Raisa Kröger
Sound: Julius Born
Kamera: Katharina Meyer

Dank an: Johanna Withelm, Duncan McDade, SOX
Im Rahmen des Performing Arts Festivals 2020 @home

Präsentation im Digital Showroom des Festivals
20. – 24.05.2020 – www.performingarts-festival.de

Dauer: 4:15 min.